D2: Unser erster Heimspieltag

19.11.2017

Am vergangenen Samstag, den 18.11. hatten wir unseren ersten Heimspieltag der Saison. Im Großen und Ganzen verlief dieser auch nach Plan, womit wir zwei weitere Siege in die Tasche stecken konnten und unserem großen Ziel, dem Aufstieg, ein weiteres Stück näher rückten.

Der Samstag begann mit einem souveränen 3:0 Sieg gegen die Mädels vom DJK München-Ost-Herrsching 4 (25:18; 25:12; 25:11). Wir nutzten die Gelegenheit, um verschiedene Spielzüge, wie zum Beispiel den Aufsteiger, einen sehr schnellen Ball über die Mitte, oder auch Sprungaufschläge das erste mal in einer Wettkampfsituation auszuprobieren. Besonders Eugenie konnte hier über die Mitte punkten.

Direkt im Anschluss folgte das nächste Spiel des Tages gegen die zweite Mannschaft des TSV Trudering.
Bereits im ersten Satz deutete sich an, dass wir hier ohne gezielte Angriffe bzw. das Spielen mit Köpfchen keine Punkte erzielen würden. So ging zwar der erste Satz mit einem knappen 25 zu 22 an uns, jedoch wendete sich dann das Blatt. Trudering spielte uns regelrecht mit kurz gelegten oder weit in die Ecken gepritschten Bällen aus und auch unsere Annahme lies zu wünschen übrig. Dies zeigte sich in einem klaren Satzgewinn von 25 zu 12 für die Mädels von Trudering.
Im dritten Satz hieß es: Jeder übernimmt Verantwortung und kämpft um jeden Ball. Konzentriert und motiviert gingen wir es also an. Wir spielten wieder unser Spiel. Ein guter Aufbau und direkte Angriffs- und Aufschlagpunkte brachten uns einen schnellen Satzgewinn von 25 zu 12.
Angespornt von diesem Ergebnis ging der vierte und entscheidende Satz los. Doch entgegen unserer Erwartung machte es uns Trudering nicht so einfach, wie im vorherigen Satz. Unter anderem führten viele Eigenfehler zu einem Punktestand von 20:23 für Trudering. Es war an der Zeit für eine Auszeit. Unsere Trainerin machte uns Feuer unter dem Hintern und auch wir wollten auf keinen Fall einen fünften Satz spielen und somit einen Punkt an Trudering verlieren. Nervös, aber konzentriert gingen wir zurück auf das Spielfeld und holten uns gleich den Aufschlag zurück. Ich war an der Reihe und holte uns mit 3 gezielten Aufschlägen die Führung zurück. Trudering forderte eine Auszeit bei einem Punktestand von 23 zu 24. Doch auch diese brachte mich nicht aus der Fassung, denn auch den entscheidenden Punkt konnte ich mit meinem Aufschlag für unser Team holen und somit gewannen wir drei Punkte im Spiel gegen TSV Trudering 2.

Kati